Auszüge aus unserer Konzeption
Die ausführliche Konzeption gibt es nur auf Nachfrage.

Das Spielhaus in Fürth ist die einzige offene Einrichtung in der Innenstadt Fürths, die ihr Angebot an Kinder ab der 2. Klasse richtet.
Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr und ist unser Haus für alle Kinder ab der 2. Klasse bis 13 Jahre offen.
Dann kann man verschiedenste Angebote wie zum Beispiel Kochen, Töpfern, Malen, Tanz, Sport, Arbeiten und Spielen mit dem Computer und noch vieles mehr wahrnehmen.
Während der Ferien finden Projekte statt, zum Beispiel die Produktion von Videofilmen, das legendäre Spielhaus Hoffest oder der Mitmachzikus ‚Circus Sternschnuppe‘ statt.

 

Die wichtigsten Ziele, die wir verfolgen:
Das oberste Ziel ist die Erlangung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Weitere Ergebnisziele sind zum Beispiel:

  • sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Gesundheitsförderung
  • gesundes Konsumverhalten
  • ausserschulische Bildung
  • Gemeinschaftsfähigkeit
  • Förderung der Bildung

 

Zur Methodik unserer Arbeit:
Die Fähigkeit und den Mut zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Handeln bei Kindern anzuerkennnen, zu wecken und zu fördern, ist die Grundlage all unserer vielfältigen methodischen Ansätze. Kinder mit ihren eigenständigen Persönlichkeiten und all ihren Stärken und Schwächen zu sehen und sie auf dem Weg zu bewussten, selbstständigen Menschen zu begleiten sehen wir als unsere Aufgabe.

Unsere angewandten Methoden:

  • Aufbau von Beziehung
  • Regelwerk und Kontinuität
  • Offene Arbeit und Gruppenarbeit
  • Erlebnispädagogik
  • Theaterpädagogik
  • Medienpädagogik
  • Natur – und Umweltpädagogik
  • Projektarbeit
  • Tiergestützte Pädagogik
  • Bühne und Tanz
  • Freizeiten, Zeltlager und Ausflüge

 

Qualitätssicherung
Da unsere offene Arbeit schwer messbar ist, haben wir innerhalb der Abteilung Jugendarbeit ein Instrument zur besseren Überprüfbarkeit entwickelt.
Im Team werden für verschiedenen Bereiche, wie z.B. Kooperation und Vernetzung oder Verbesserung der Partizipation der Kinder und Jugendlichen jeweils eine Maßnahme und präzise Ziele, die bis zu einem festgelegten Termin umgesetzt sein müssen, formuliert.
Hierzu finden vorab Zielvereinbarungsgespräche mit unserer Abteilungsleiterin statt, in welchen unser Maßnahmenkatalog auf das sogenannte SMART – PRINZIP überprüft wird. SMART steht hierbei für Spezifisch-konkret, Messbar durch Kennzahlen, Aktiv beeinflussbar, Realistisch und Terminiert. Nach termingerechter Umsetzung der Maßnahme findet eine gemeinsame Auswertung über die gelungene oder nur teilweise erreichte Umsetzung der Ziele statt.

 

×
Menu